Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Historie

Werne ist beliebt für seine Badekultur. Ein Ausflug zum Solebad eint Jung und Alt – wo bereits die Großeltern schwimmen lernten, treffen sich heute deren Enkel. Die lange Tradition erzählt das neue Bad in Bildern: Szenen vergangener Tage schmücken die Wände. Auf dieser Seite finden Sie Texte und Fotos zur Geschichte unseres Solebades. 

Solebad historisches Bild

Eine alte Schrift gibt Auskunft über die Anfänge des Solebadens: 1875 berichtete Dr. Franz Hövener in "Das Thermalbad Werne" von der Entdeckung der heißen Solequelle und schilderte wundersame Folgen bei Erkrankten. Sein ärztlicher Rat machte das Solebad zum Aushängeschild der Stadt. Erste Analysen des Wassers ergaben im 19. Jahrhundert einen etwa 6%igen Solegehalt – und nach wie vor handelt es sich dabei um eine maßgebliche Zahl. 

dem doktor sei dank

Dr. Constanze Döhrer leitet das Stadtmuseum Werne und beherbergt einen Teil des Nachlasses von Dr. Franz Hövener, der damals eine hervorragende gesundheitliche Wirkung der Sole bescheinigte.
Dr. Constanze Döhrer leitet das Stadtmuseum Werne und beherbergt einen Teil des Nachlasses von Dr. Franz Hövener, der damals eine hervorragende gesundheitliche Wirkung der Sole bescheinigte.

Anschrift

  • Solebad Werne
    Am Hagen 2
    59368 Werne 

Kontakt

Telefon: 02389 9892-0
Telefax: 02389 9892-200
nfslbd-wrnd

social media

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen