Newsletter

Mit allen Infos immer versorgt bleiben: Öffnet internen Link im aktuellen FensterUnser Newsletter

Digitales Bauschild
Solecard / Gutscheine

SoleCARDs und Gutscheine behalten Ihre Gültigkeit!

Opens internal link in current windowWeitere Informationen...

Kullinarische Vorbereitung laufen - Gastronomiepächter für das neue Solebad sind gefunden!


Freuen sich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit. (v.l.) Jürgen Thöne und Frank Gründken bei der Vertragsunterzeichnung mit Falko Husmann und Björn Lepke Ende Oktober

Schwimmen macht bekanntlich Appetit. Aber auch dafür haben wir die Lösung parat. Mit Falko Husmann und Björn Lepke übernehmen ab Frühjahr 2019 zwei ausgewiesene Gastro-Profis den Betrieb unserer gastronomischen Einrichtungen im neuen Solebad Werne.

Wer in der Region unterwegs ist, hatte vielleicht schon Kontakt mit ihnen. Husmann und Lepke betreiben erfolgreich seit 2007 das Öffnet externen Link in neuem FensterStrobels in Dortmund, ein Kultlokal direkt neben dem Signal Iduna Park. Bürgermeister Lothar Christ und unsere Geschäftsführer Frank Gründken und Jürgen Thöne stellten das Duo am Montag im Rahmen eines Pressegesprächs der Öffentlichkeit vor.

In Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Altenburg hatten wir über 300 Gastronomen aus der Region in Augenschein genommen. Am Ende kamen fünf Interessenten in die enger Auswahl, von denen sich zwei der zuständigen Gesellschafterversammlung vorstellten. Die gebürtigen Niedersachsen, die aber seit fast 20 Jahren in Dortmund leben, setzten sich letztendlich mit ihrem Konzept durch.

Sicherlich wird es auch die klassische Pommes und Bratwurst geben, das gehört für ein Freizeitbad ganz klar dazu. Das Angebot wird allerdings deutlich darüber hinausgehen. Husmann und Lepke haben schon viele kulinarische Ideen aus der internationalen Küche und wollen regionalen Produkten kombinieren. „Wir können uns gut vorstellen, neben der regulären Karte besondere Tagesangebote, spezielle Frühstückskarten oder auch mal mit einem Brunch den Solebad-Gästen etwas Besonderes zu bieten“, führt Björn Lepke seine Philosophie aus. „Der Gesundheits- und Fitnessaspekt soll sich auch bei den Speisen wiederspiegeln“, ergänzt Husmann.

Unsere neuen Betreiber und wir sind uns einig: Der Erfolg des neuen Solebads hängt von beidem ab. Das neue Solebad und die Gastronomie stehen in direktem Zusammenhang und funktionieren nur gemeinsam.  Insbesondere bei Sonderveranstaltungen, wie Moonlightschwimmen oder Krimilesungen kommt es auf eine gute Zusammenarbeit an. Zudem wird es ein zentrales Beschwerdemanagement geben.

Insgesamt gibt es drei Gastronomiestandorte im neuen Solebad, die von Falko Husmann und Björn Lepke für die nächsten 5 Jahre betrieben werden dürfen. Die Gastronomie im Eingangsbereich hat ca. 60 Plätze und kann auf den Vorplatz des Bades erweitert werden. Dieser ist so angelegt, dass auch Tagestouristen oder Radfahrer die Gastro ansteuern können. Im exklusiven Solebereich wird es eine eigene einladende Gastronomie mit Restaurantcharakter und über 90 Plätzen geben. Hier möchten wir für unsere Gäste eine besondere Aufenthaltsqualität erreichen. Mit der Außenterrasse ist sogar ein Frühstück direkt am Solebecken möglich. Im Sommer ergänzt ein Kiosk im Freibad das gastronomische Angebot

Wir freuen uns auf das Gastro-Team und sagen: "Auf gute Zusammenarbeit!"

 

 


21.12.2017